Logo Innsbruck informiert
Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer besuchte Elsa Roilo in ihrem kleinen Blumenparadies in Pradl.
Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer besuchte Elsa Roilo in ihrem kleinen Blumenparadies in Pradl.

Zwei strahlende Geburtstagskinder trotz Regenwetter

Bürgermeisterin besuchte zwei rüstige Damen

Hätte man das Alter der beiden Damen, Elsa Roilo und Hildegard Hahn, schätzen müssen, wären wohl viele falsch gelegen. Ihre 101 bzw. 102 Lenze sieht man den Geburtstagskindern nämlich keineswegs an. Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer besuchte beide anlässlich ihres Jubeltages mit bunten Blumen.

Ein Garten der jung hält

Bereits zum zweiten Mal stattete das Innsbrucker Stadtoberhaupt der Jubilarin Elsa Roilo einen Besuch in ihrer Wohnung in Pradl ab. Dort lebt die Seniorin und geht ihrer großen Leidenschaft nach: dem Garteln. Das Regenwetter hinderte die rüstige Seniorin keineswegs daran, der Bürgermeisterin ihren prächtigen Garten zu zeigen. Vom Balkon aus präsentierte sie stolz ihre Pflanzen und geizte nicht mit Ratschlägen. „Jetzt weiß ich, was ich tun muss, um mich nicht mehr an meinen Rosen aufzukratzen“, nahm Bürgermeisterin Oppitz-Plörer die Tipps gerne an.

Elsa Roilos Familie ist weit verstreut: Ein Enkelsohn lebt zum Beispiel mit seiner Familie in England. Stolz zeigte die Seniorin Bilder ihrer Urenkeltochter. Zum Abschied ließ sie die Bürgermeisterin noch einen Blick auf ihre prachtvollen Orchideen werfen. „Unglaublich, Sie haben wirklich einen grünen Daumen. Ich wünsche Ihnen auch im kommenden Jahr viel Freude mit Ihren Blumen – dann komme ich wieder vorbei.“

Ein Ständchen für die Bürgermeisterin

Noch am selben Tag besuchte Innsbrucks Bürgermeisterin das zweite Geburtstagskind: Hildegard Hahn lebt seit einigen Jahren im Wohnheim Lohbach: „Mir geht es hier sehr gut“, ließ die Seniorin wissen. Mit einem kleinen Bier stieß sie auf ihren 102. Geburtstag an. Gemeinsam mit der Enkelin der Dame witzelte das Stadtoberhaupt: „Sie schauen so gut aus, Frau Hahn, wir jungen haben beinahe mehr Falten als Sie!“ Als Dank für das Komplement stimmte das Geburtstagskind ein fröhliches Lied an. „Es freut mich, dass Sie sich vom Regenwetter Ihre gute Laune nicht verderben lassen. Bleiben Sie so wie Sie sind“, verabschiedete sich Bürgermeisterin Oppitz-Plörer. (DH)

Gemeinsam mit ihrer Enkelin Christine und Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer feierte Hildegard Hahn ihren 102. Geburtstag.
Gemeinsam mit ihrer Enkelin Christine und Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer feierte Hildegard Hahn ihren 102. Geburtstag.