Logo Innsbruck informiert

Kulturelle Höhepunkte im August

Der Sommer in der Landeshauptstadt Innsbruck steht ganz im Zeichen der Kultur: Die Festwochen der Alten Musik werden eröffnet, die facettenreichen Programmpunkte des Kultursommers lassen die Herzen von KulturliebhaberInnen höher schlagen. Die August-Ausgabe des Innsbruck informiert gibt einen kompakten Überblick zu den bevorstehenden Höhepunkte in diesem Monat.

Das Haus der Musik Innsbruck wird ab dem kommenden Jahr zu einem der wichtigsten Kultur-Stützpunkte Tirols. Das Großprojekt befindet sich im Zeitplan. Vor Kurzem besichtigten Landeshauptmann Günter Platter, Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer zusammen mit den künftigen NutzerInnen die Baustelle, um sich selbst ein Bild des Baufortschritts zu machen. Auch der neue Direktor des Hauses, Mag. Wolfgang Laubichler, der ab 01. September seine Arbeit aufnimmt, war dabei. Über ihn erfahren die LeserInnen im Heft mehr.
Ein Kulturprojekt der IIG findet im Herbst bereits in zweiter Auflage statt: Dabei werden die Talente der MieterInnen vor den Vorhang geholt und im Zuge einer Vernissage sichtbar gemacht.

Sport und Freizeit

Sportlich wird es ebenfalls im Heft: LiebhaberInnen des Tennis- und Beachvolleyballsports kommen bald in der Wiesengasse 20 auf ihre Kosten. Dort entstehen am Areal zwischen dem Paschbergweg, der Wiesengasse und der Helblingstraße insgesamt neun Tennisplätze im Freien, eine Zweifach-Tennishalle sowie vier Beachvolleyballplätze. Im Juli fand der Spatenstich statt, bis kommenden März soll das Projekt fertiggestellt sein.
Ein neuer Freizeittipp für Familien ist der Baumhausweg bei der Fronebenalm, einer der sechs städtischen Almen. Auf knapp 5.000 Quadratmetern Waldfläche wurden insgesamt fünf unterschiedlich gestaltete Baumhäuser errichtet, die Jung und Alt begeistern.

Der Mittelteil des Hefts widmet sich erneut ausführlich dem Bereich „Kultur“: Vom Veranstaltungs- und Ausstellungskalender, über einen Vorgeschmack auf das Programm der Festwochen der Alten Musik und vielen weiteren spannenden Veranstaltungen warten auf die LeserInnen.

Wie gewohnt wirft auch diese Innsbruck informiert-Ausgabe einen Blick zurück: Die Stadtgeschichte berichtet über Erzherzog Ferdinand II. und seine Sammelleidenschaft und Feierfreude. Zudem sind Nachrichten aus dem Jahr 1917 in der Rubrik „Innsbruck vor 100 Jahren“ zu finden.

Wir wünschen viel Spaß beim Schmökern – auch online im Heftarchiv! DH