Logo Innsbruck informiert
Die Auszeichnung wurde im Landhaus vergeben.
Die Auszeichnung wurde im Landhaus vergeben.

Stadt Innsbruck erneut „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“

Auszeichnung bis 2021 verliehen

Alle drei Jahre vergibt das Land Tirol das Prädikat „Ausgezeichneter Lehrbetrieb“. Bereits 2015 erhielt die Stadt Innsbruck diese Auszeichnung, vor Kurzem wurde sie erneuert.

„Die Lehrlingsausbildung hat bereits jetzt einen hohen Stellenwert im Stadtmagistrat“, erklärt Bürgermeister Georg Willi und führt weiter aus: „In Zukunft würden wir gerne noch mehr Lehrlinge ausbilden. Die Ehrung als ,Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb‘ dient als Motivation und Ansporn für die zukünftige Arbeit.“

Derzeit werden im Stadtmagistrat 22 Lehrlinge ausgebildet. „Unser Ziel ist es, diese Zahl zu erhöhen. Eine Lehre in der öffentlichen Verwaltung klingt auf’s Erste oftmals ein bisschen verstaubt – das ist sie aber nicht. Kaum ein anderes Unternehmen kann eine solche Bandbreite an Handlungsfeldern anbieten wie wir“, erklärt Personalchef Mag. Ferdinand Neu. Derzeit bietet der Stadtmagistrat Lehrstellen in acht verschiedenen Berufen an.

Drei Jahre gültig

Die Landesauszeichnung wurde im Rahmen einer offiziellen Verleihung vergeben. Wie bereits in den vergangenen drei Jahren darf sich die Stadt Innsbruck als „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“ bezeichnen und dies auch an Türschildern ausweisen. Ziel der Aktion des Landes ist die Förderung des Qualitätswettbewerbs unter den Tiroler Lehrbetrieben sowie die Schaffung eines positiven Bewusstseins gegenüber Lehrbetrieben in der Öffentlichkeit. Die aktuelle Auszeichnung ist drei Jahre gültig.

„Tag der Lehre beim Stadtmagistrat“ geplant

Um noch mehr junge Menschen für eine Lehre im Stadtmagistrat begeistern zu können, plant die Stadt Innsbruck eine ganz besondere Aktion: Im Februar wird in der neuen Stadtbibliothek eine Art Lehrstellen-Messe stattfinden, bei der Lehrlinge, AusbildnerInnen und Jugendliche, die auf der Suche nach einer Lehrstelle sind, zusammenkommen. Initiiert wird diese Aktion von der städtischen Lehrlingsbeauftragten Monika Erharter: „Viele wissen gar nicht, welche Möglichkeiten an Lehrstellen- und Lehrausbildungen es beim Stadtmagistrat gibt. Durch ein ungezwungenes Zusammenkommen in einem freundlichen Ambiente können sich Interessierte ein Bild des facettenreichen Angebots machen.“ (DH)