Logo Innsbruck informiert
Bei der offiziellen Dekretverleihung im Plenarsaal wurden unter anderem die städtischen MitarbeiterInnen mit einem 25-Jahr-Dienstjubiläum in den Mittelpunkt gerückt.
Bei der offiziellen Dekretverleihung im Plenarsaal wurden unter anderem die städtischen MitarbeiterInnen mit einem 25-Jahr-Dienstjubiläum in den Mittelpunkt gerückt.

Treue und neue MitarbeiterInnen im Stadtmagistrat

Dekretverleihung und offizielles „Willkommen heißen“ im Rathaus

Besonderen Grund zur Freude hatten Mitte Juni all jene städtischen MitarbeiterInnen, die sich im Plenarsaal des Rathauses zur offiziellen Dekretverleihung zusammenfanden. Neben Beförderungen, Überstellungen und bestandenen Dienstprüfungen standen auch die 25-Jahr- sowie 40-Jahr-Dienstjubiläen im Mittelpunkt. Gratulationen und Dekrete erhielten die Ausgezeichneten von Personalreferentin Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer, Magistratsdirektor Dr. Bernhard Holas und Personalamtsleiter Mag. Ferdinand Neu. Tags darauf hießen die drei städtischen VertreterInnen 27 neue Bedienstete im Rathaus willkommen.

„Diese Veranstaltungen sind Zeichen der Wertschätzung gegenüber den städtischen Kolleginnen und Kollegen, ohne deren Engagement die vielfältigen Anliegen der Bevölkerung nicht so rasch und kompetent erledigt werden könnten“, betonte Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer und fügte hinzu: „Es ist unser Bestreben, die Leistungen der Bediensteten vor den Vorhang zu holen und auch neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entsprechend zu begrüßen. In diesem Sinne darf ich allen herzlich gratulieren!“

„Ob vor 40 Jahren oder erst vor Kurzem – es freut uns sehr, dass Sie sich für die Stadt als Dienstgeberin entschieden haben“, ergänzte Magistratsdirektor Holas: „Sie setzen Ihr Potenzial für den Stadtmagistrat ein, dafür möchten wir uns heute herzlich bedanken und zur Neueinstellung wie auch zum beruflichen Erfolg und Dienstjubiläum gratulieren.“

Personalamtsleiter Neu hob hervor, dass im Stadtmagistrat der wertschätzende Umgang mit Bediensteten eine zentrale Rolle einnehme. Darüber hinaus stellte er die Funktion der MitarbeiterInnen als Visitenkarten dar: „In ihren Tätigkeiten und Aufgabenbereichen repräsentieren Sie alle den Stadtmagistrat. Ich wünsche Ihnen für Ihren Start sowie weiteren beruflichen Weg im Magistrat viel Erfolg.“

Dekretverleihung: Erfolg und Engagement in Zahlen

20 Bedienstete der unterschiedlichsten Dienststellen wurden aufgrund ihrer erfolgreich bestandenen Dienstprüfung vor den Vorhang geholt. Außerdem gab es fünf Beförderungen sowie fünf Bestellungen zu feiern. Einen herzlichen Dank sprachen Bürgermeisterin, Magistratsdirektor und Personalamtsleiter den 14 Personen aus, die auf ein Viertel Jahrhundert im Dienste des Magistrats zurückblicken können, sowie jenen, die heuer bereits ihr 40-Jahr-Dienstjubiläum begehen.

Herzlicher Einstand

Die 27 Neuzugänge verstärken die verschiedensten städtischen Ämtern und Referaten. Zu diesen zählen neben der Berufsfeuerwehr auch die Kinderbetreuungseinrichtungen sowie die Dienststellen Kultur, Soziales und Tiefbau um nur einige zu nennen. Alle neuen MitarbeiterInnen konnten im Rahmen der Feier ein Willkommensgeschenk in Form eines Badehandtuches in Empfang nehmen. (AA)

Ein gemeinsames Gruppenfoto durfte bei der Willkommensfeier der neuen MitarbeiterInnen nicht fehlen.
Ein gemeinsames Gruppenfoto durfte bei der Willkommensfeier der neuen MitarbeiterInnen nicht fehlen.