Logo Innsbruck informiert
Die erfolgreichen Special Olymics-TeilnehmerInnen kamen gemeinsam mit TrainerInnen und BetreuerInnen, um von ihren Erlebnissen bei den Welt-Winterspielen im Frühjahr zu berichten. Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer und Vizebürgermeister Christoph Kaufmann gratulierten herzlich zu den Leistungen.
Die erfolgreichen Special Olymics-TeilnehmerInnen kamen gemeinsam mit TrainerInnen und BetreuerInnen, um von ihren Erlebnissen bei den Welt-Winterspielen im Frühjahr zu berichten. Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer und Vizebürgermeister Christoph Kaufmann gratulierten herzlich zu den Leistungen.

Besonderer Empfang im Rathaus

Erfolgreiche Special-Olympics-AthletInnen wurden gewürdigt

Als „oanfach lässig“ beschrieb Daniel Mühlbacher, einer der Innsbrucker TeilnehmerInnen der Special Olympics im Frühjahr in Schladming, die sportlichen Erlebnisse bei den Welt-Winterspielen 2017 bei ihrem Besuch im Innsbrucker Rathaus. Dort wurden vor Kurzem sechs SportlerInnen von Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer und Vizebürgermeister Christoph Kaufmann empfangen.

„Ihr alle habt beeindruckende Leistungen erbracht. Dazu gratulieren wir im Namen der Stadt Innsbruck herzlich. Euch zeichnet nicht nur euer Wille und eure Disziplin aus, sondern dazu noch eine ganz besondere Herzlichkeit. Deshalb freut es uns sehr, euch im Rathaus begrüßen zu dürfen“, empfingen die beiden VertreterInnen der Stadtregierung erfreut ihren Besuch.

Insgesamt 2.700 SportlerInnen mit Beeinträchtigung nahmen an den Welt-Winterspielen 2017 in Schladming, der Ramsau und Graz teil. Für die AthletInnen von Innsbrucker Vereinen war die Veranstaltung in vielerlei Hinsicht eine Reise wert: Neben unvergesslichen Erfahrungen und neuen Bekanntschaften nahmen die AthletInnen insgesamt 15 Medaillen mit nach Hause.

Als Anerkennung für ihre Leistungen bekamen die anwesenden SportlerInnen eine Urkunde, einen bunten Blumenstrauß und ein kleines Präsent überreicht. (DH)