Logo Innsbruck informiert
Das Verbindende im Mittelpunkt: Extrem-Radler Kai Markus Xiong und Vizebürgermeister Franz X. Gruber am Bergisel in Innsbruck.
Das Verbindende im Mittelpunkt: Extrem-Radler Kai Markus Xiong und Vizebürgermeister Franz X. Gruber am Bergisel in Innsbruck.

Extrem-Radtour mit starken Botschaften

Von Oslo nach Thessaloniki ist der Extremsportler Kai Markus Xiong auf dem Fahrrad unterwegs. Am 23. September machte er in Innsbruck halt.

Passend zum Auftakt der Rad WM stand Innsbruck am Routenplan des Extremsportlers Kai Markus Xiong. Der Bayer mit chinesischem Namen – er hat den Familiennamen seiner chinesischen Frau angenommen – will mit seiner Radtour durch Europa starke Botschaften bekräftigen. Verständigung und das Verbindende der Kulturen und Völker stehen ebenso im Fokus wie Nachhaltigkeit und Gesundheitsvorsorge.

Vizebürgermeister Franz X. Gruber begrüßte den Extremsportler in Innsbruck am Bergisel. „Innsbruck im Zeichen der Rad WM ist genau der richtige Ort, um diese wichtigen Botschaften zu unterstreichen. Kai Markus Xiong ist eine starke Persönlichkeit. Respekt vor seinen Leistungen“, ist Gruber beeindruckt.

Bekannt geworden ist der Extremsportler Xiong bereits im Vorjahr durch seinen Fußmarsch von Hamburg nach Shanghai. Durch die China-Kontakte von Stadtrat a.D. Martin Krulis konnte die Radtour mit der Stadt Innsbruck verknüpft werden.

 

Rückfragehinweis

Mag. Matthias Weger

Telefon +43 512 5360 1335

Matthias.Weger@magibk.at

Stadtrat a.D. Martin Krulis (r.) unterstützt die Extrem-Tour von Xiong.
Stadtrat a.D. Martin Krulis (r.) unterstützt die Extrem-Tour von Xiong.