Logo Innsbruck informiert
Ein Fest für alle Sinne mit einem Programm für die ganze Familie: Das "Fest der Vielfalt" am 24. Juni im Volkskunstmuseum.
Ein Fest für alle Sinne mit einem Programm für die ganze Familie: Das "Fest der Vielfalt" am 24. Juni im Volkskunstmuseum.

Vielfältig und bunt feiern

„Fest der Vielfalt“ für alle Sinne am Samstag, 29. Juni

Im Frühsommer lädt die Stadt Innsbruck zum jährlichen „Fest der Vielfalt“ ein, das heuer bereits zum vierten Mal im Tiroler Volkskunstmuseum (Universitätsstraße 2) stattfindet. Mit dem Fest feiert die Stadt am Samstag, 29. Juni, dass das Zusammenleben aller BürgerInnen in aller Unterschiedlichkeit gut funktioniert und Innsbruck gerade aufgrund seiner Vielfalt eine sehr lebenswerte Stadt ist.

Von 11.00 Uhr bis 21.00 Uhr werden Musik, Kultur, Ausstellungen sowie Kulinarisches aus aller Welt geboten. In Kooperation mit den Tiroler Landesmuseen stehen nicht nur der Kreuzgang, sondern auch alle Räume des Volkskunstmuseums an diesem Tag bei freiem Eintritt offen.

„Innsbruck beweist mit dieser Veranstaltung seine Vielfalt und Weltoffenheit. Dieses alljährliche Fest bietet wie kein anderes die Möglichkeit zum interkulturellen Austausch und kulinarisch und künstlerisch in die Welt des anderen einzutauchen,“ lädt Stadträtin Mag.a Elisabeth Mayr alle InnsbruckerInnen dazu ein.

Buntes Programm

Mit dabei sind die Jugendland Singers & Band, ein persischsprachiger Kinderchor, Russkij Dom, Hot Club du Nax, Recycle, Radio Diwanistan, Friends with benefits, PIC – Gospel Chor, Life Train, eine Tanzperformance des nigerianischen Kulturvereins und „Die Bäckerei Open Mic Sessions“. Zu erleben ist unter anderem auch die Ausstellung „Multiversität“ des Zentrums für MigrantInnen in Tirol (ZeMiT) mit ZeitzeugInnen im Gespräch. Die Lesung „Eine Prise 1001 Nacht“ entführt wiederum in die Welt orientalischer Gewürze.

Hörenswert sind auch die zweisprachigen Reden „Sag´s Multi“ von SchülerInnen der NMS Hötting West und des BORG Fallmerayerstraße. Möglichkeiten miteinander ins Gespräch zu kommen gibt es unter anderem auch bei gemeinsamen Schach- und Backgammon-Spielen. Die Mitglieder des iranischen Kulturvereins und „Schach ohne Grenzen“ stehen dabei mit Tipps und Tricks zur Seite.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier