Logo Innsbruck informiert
Stadträtin Elisabeth Mayr (l.) machte sich kurz vor Weihnachten beim Treffpunkt bei der Karwendelbrücke ein Bild vom Frauennachtlauftreff der Laufwerkstatt.
Stadträtin Elisabeth Mayr (l.) machte sich kurz vor Weihnachten beim Treffpunkt bei der Karwendelbrücke ein Bild vom Frauennachtlauftreff der Laufwerkstatt.

Mit dem „Frauennachtlauftreff“ sicher durch die Dunkelheit

Niederschwelliges Sportangebot für Frauen

In den dunklen Wintermonaten bietet die Stadt Innsbruck in Kooperation mit der Laufwerkstatt einen eigenen Nachtlauf für Frauen an. Dieses Angebot setzt einen innovativen Impuls im Frauensport. Davon überzeugte sich die ressortzuständige Stadträtin, Mag.a Elisabeth Mayr, im Dezember selbst.

„Der Nachtlauftreff gibt allen Teilnehmerinnen ein gutes Gefühl im doppelten Sinne: Einerseits empfinden sie in der Gruppe Sicherheit im Dunkeln, andererseits macht gemeinsamer Sport umso mehr Spaß“, fasst die Stadträtin den Mehrwert des Treffs zusammen: „Durch dieses niederschwellige Angebot wird die Freizeit-, aber auch Lebensqualität für Frauen in Innsbruck gesteigert – und das auch noch auf eine gesunde Art und Weise.“

Ganzheitliche Sporteinheit

Treffpunkt für die „Frauennachtlauftreffs“ ist in den dunklen Wintermonaten jeweils donnerstags um 19:00 Uhr bei der Karwendelbrücke (südlich vom Merkur-Parkplatz, Mitterweg 21). Begleitet von erfahrenen LauftrainerInnen können die Teilnehmerinnen sicher – in langsamem und moderatem Tempo – durch die Nacht joggen. Ein kurzes Aufwärmtraining und ein gemeinsames Abschlussdehnen stehen dabei ebenso auf dem Programm. Jede Frau ist willkommen – egal, ob Anfängerin oder Fortgeschrittene. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Details: www.laufwerkstatt.at (AA)