Logo Innsbruck informiert
Der Kreuzungsbereich Innrain/Schöpfstraße wird entschärft.
Der Kreuzungsbereich Innrain/Schöpfstraße wird entschärft.

Gefahrenkreuzung am Innrain wird entschärft

Breitere Gehsteige und neue Ampeln

Eine Kreuzung mit häufigen und teilweise auch schweren Unfällen wird die Stadt Innsbruck noch dieses Frühjahr entschärfen. An der Kreuzung von Innrain und Schöpfstraße werden Gehsteige verbreitert und an allen vier Seiten ampelgeregelte Schutzwege errichtet. Der Umbau wird im Zuge der Kanalbauarbeiten Mitte Mai starten und etwa 105.000 Euro kosten.

„Die Verkehrssicherheit ist ein zentrales Anliegen dieser Stadtregierung. Wir setzen auf Entschleunigung des fließenden Verkehrs und auf sichere Übergänge für Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radfahrerinnen und Radfahrer“, erklärt Mobilitätsstadträtin Mag.a Uschi Schwarzl. Sie kündigte außerdem weitere Initiativen für sichere Übergänge sowie für Geschwindigkeitskontrollen und –reduktionen an.

Rückfragehinweis:

Büro Stadträtin Mag.a Uschi Schwarzl

Mag. Paul Aigner

+43 512 5360 1315

paul.aigner@magibk.at