Logo Innsbruck informiert
Die ForscherInnen lernten am Gelände der Berufsfeuerwehr unter der Aufsicht der Lösch-ExpertInnen den Umgang mit einem Feuerlöscher.
Die ForscherInnen lernten am Gelände der Berufsfeuerwehr unter der Aufsicht der Lösch-ExpertInnen den Umgang mit einem Feuerlöscher.

Löschtraining für WeltraumforscherInnen

Berufsfeuerwehr leistet mit Fachwissen einen Beitrag für Marsmission.

Unter dem Titel „AMADEE-18“ organisiert das Österreichische Weltraum-Forum (ÖWF) für 2018 eine Mars-Simulation im Oman. Rund 200 Beteiligte nehmen an der Mission teil. Ein Teil der Vorbereitungen wird in Tirol absolviert. Das ÖWF hat seinen Sitz in Innsbruck. Die direkte Nachbarschaft zur Berufsfeuerwehr Innsbruck (BFI) wurde genutzt, um notwendiges Know-how von SpezialistInnen der Brandbekämpfung einzuholen.

Erstes missionsspezifisches Training

Es war das erste missionsspezifische Training für die AMADEE-18-Expedition, das von AstronautInnen und MitarbeiterInnen der Feldbesatzung aus ganz Europa absolviert wurde. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Experten auf dem Gebiet. Es ehrt uns sehr, dass das erste Training bei uns in Innsbruck absolviert wurde. Das internationale Forscherteam bekam dabei wertvolle Tipps und Ratschläge“, betont Vizebürgermeister Christoph Kaufmann.

Branddirektor Mag. (FH) Helmut Hager ist stolz auf die Zusammenarbeit: „Es hat uns sehr gefreut, dass wir bei diesem international hoch angesehenen Projekt einen Beitrag leisten konnten. Unsere Spezialistinnen und Spezialisten konnten das Forscherteam mit ihrem Fachwissen unterstützen.

Branddirektor Hager referierte.
Branddirektor Hager referierte.

Theorie und Praxis

Das Feuerlöschtraining bestand aus einem theoretischen Teil, den Hager selbst referierte. Den praktischen Part übernahmen erfahrene Feuerwehr-Frauen und -Männer. Die WeltraumforscherInnen trainierten dabei nicht nur den Umgang mit verschiedenen Feuerlöschern, sondern wurden auch über die Gefahren bei der Bekämpfung verschiedener Brandklassen aufgeklärt. Einen detaillierten Einblick gab der Branddirektor in vorbeugende Brandschutzmaßnahmen, speziell auch im Hinblick auf das missionspezifische Risiko von Treibstoff- oder Elektrobränden.

Training für Mission 2018

Mit dem Fachwissen aus Innsbruck sind die WeltraumforscherInnen nun bestens gerüstet. Bis Ende des Jahres stehen noch weitere missionsspezifische Trainings an. Im Februar 2018 führt das ÖWF gemeinsam mit dem „Oman National Steering Comittee“ für AMADEE-18 die Mission durch. Die Wüsten von Dhofar sind laut ExpertInnen durch die große Vielfalt an sandigen und steinigen Oberflächen und Hängen den Bedingungen am Mars sehr ähnlich und eignen sich daher gut als Testgebiet. (SAKU)