Logo Innsbruck informiert
Lehrlingsbeauftrage Monika Erharter (l.) begrüßte ihre neuen Schützlinge (v.l.): Martina Zivotic (Wasser- und Anlagenrecht), Florian Schlögl (Stadtgartendirektion), Anna Riedl (Berufsfeuerwehr), Patrizia Herdy und Elena Triendl (beide Stadtgartendirektion), Elvira Colakovic (Gewerbe- und Betriebsanlagen), Chantal Pogatschnig (Wohnungsservice), Sandro Abolis (Straßenbetrieb) und Sabrina Trebo (Stadtgartenverwaltung).
Lehrlingsbeauftrage Monika Erharter (l.) begrüßte ihre neuen Schützlinge (v.l.): Martina Zivotic (Wasser- und Anlagenrecht), Florian Schlögl (Stadtgartendirektion), Anna Riedl (Berufsfeuerwehr), Patrizia Herdy und Elena Triendl (beide Stadtgartendirektion), Elvira Colakovic (Gewerbe- und Betriebsanlagen), Chantal Pogatschnig (Wohnungsservice), Sandro Abolis (Straßenbetrieb) und Sabrina Trebo (Stadtgartenverwaltung).

In eine gute Zukunft im Stadtmagistrat

Neun Lehrlinge beginnen städtische Ausbildung

Neun junge Erwachsene wurden kürzlich als neue Lehrlinge im Stadtmagistrat Innsbruck begrüßt. Neben allgemeinen Informationen zum Arbeitgeber, bekamen die Eltern sowie die Lehrlingsausbilder einen Ausblick auf die Aktivitäten in den ersten Monaten. „Dem Stadtmagistrat Innsbruck ist es ein Anliegen, jungen Menschen eine berufliche Perspektive zu geben“, betont Personalreferentin und Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer: „Die qualitätsvolle Ausbildung von Lehrlingen wird in der Stadt Innsbruck auch als soziale Verpflichtung gesehen.“

Fleiß und Engagement führen zum Erfolg

„Die jungen Erwachsenen müssen im Arbeitsalltag ihre Leistungen bringen, es wird ihnen nichts geschenkt, wie in jedem anderen Betrieb auch“, bekräftigt Lehrlingsbeauftragte Monika Erharter. „Durch Fleiß und Engagement über die gesamte Lehrzeit bekommen unsere Auszubildenden nicht nur eine fundierte und qualitätsvolle Ausbildung sondern auch die Belohnung eines guten Abschlusses.“

Beim Landes-Lehrlingswettbewerb für Büro im Juni (Tyrol Skills 2017) konnten Selina Strassegger (Bürgerservice und Fundwesen), Manuel Schwaiger (Buchhaltung) sowie Manuel Kiefer (Berufsfeuerwehr Innsbruck) ganz vorne mitmischen. Zwei goldene und ein silbernes Leistungsabzeichen konnten von den Lehrlingen für den Stadtmagistrat Innsbruck erkämpft werden.

Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb 2016-2018

„Erstmals wurde einer Stadt bzw. Gemeinde das Prädikat ‚Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb‘ verliehen, was den hohen Stellenwert der Lehrlingsausbildung in unserem Hause hervorhebt und die gute Arbeit der Verantwortlichen unterstreicht“, erklärt Personalchef Mag. Ferdinand Neu.

Dass die städtischen Lehrlinge eine sehr gute Ausbildung genießen dürfen, belegt die Auszeichnung des Landes Tirol sowie der Wirtschaftskammer Tirol und der Kammer für Arbeiter und Angestellte. Damit darf sich die Stadt Innsbruck für eine Dauer von drei Jahren als „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“ bezeichnen. „Wir haben in den vergangenen zwei Jahren selbstverständlich weiter an der Qualität unserer Ausbildung gearbeitet“, führt Neu weiter aus: „Das Prädikat ist uns wichtig und wir wollen nächstes Jahr auf jeden Fall wieder in den Kreis der ausgezeichneten Lehrbetriebe aufgenommen werden.“ (VL)