Logo Innsbruck informiert
Vizebürgermeister Christoph Kaufmann (r.) präsentierte gemeinsam mit Birgit Ginter, Referatsleiterin Kinder- und Jugendförderung, das Programm des Osterferienzugs 2017.
Vizebürgermeister Christoph Kaufmann (r.) präsentierte gemeinsam mit Birgit Ginter, Referatsleiterin Kinder- und Jugendförderung, das Programm des Osterferienzugs 2017.

Osterferienzug nimmt wieder Fahrt auf

Anmeldung ab Montag, 27. März, möglich

So bunt wie ein Osternest präsentiert sich dieses Jahr das Programm des Osterferienzuges. Ob „Auf den Spuren der Römer“ oder „Der kleine Umweltschreck“, bei den 60 Veranstaltungsterminen des Osterferienzuges ist für jedes Kind etwas dabei. Dieses Jahr startet der Osterferienzug am 10. April und lässt acht Tage lang keine Langeweile aufkommen. Die Anmeldung ist ab Montag, 27. März, möglich und erfolgt bei den jeweiligen VeranstalterInnen der Programmpunkte.

„Der Ferienzug ist bereits seit 27 Jahren ein Erfolgsprojekt, das jedes Mal aufs Neue gespannt von Eltern und Kindern erwartet wird. Das liebevoll gestaltete Programm reicht von Kinderkultur, über Sport und gemeinsame Ausflüge – da wäre man selbst gerne wieder Kind!“, zeigt sich Vizebürgermeister Kaufmann vom Projekt begeistert. 

Für Neugierige

Zum Schmökern und zur gemeinsamen Vorfreude lädt das Programmheft des Osterferienzuges ein. Es wird nächste Woche an alle Kinder zwischen vier und 15 Jahren in Innsbruck nach Hause versendet und liegt z.B. beim Bürgerservice, im Infoeck und in den Bezirken Innsbruck Land bei den Gemeindeämtern auf. Zudem kann das Programm mit allen Veranstaltungsterminen ab Anmeldebeginn unter www.junges-innsbruck.at abgerufen werden. (HS)