Logo Innsbruck informiert
Preis der Landeshauptstadt Innsbruck für Forschung und Innovation am MCI: Gabriela Leiß (2. v.l.) und Michael Meister (3. v.l.) freuen sich über die Auszeichnung, die ihnen von Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer im Beisein von MCI-Rektor Andreas Altmann überreicht wurde.
Preis der Landeshauptstadt Innsbruck für Forschung und Innovation am MCI: Gabriela Leiß (2. v.l.) und Michael Meister (3. v.l.) freuen sich über die Auszeichnung, die ihnen von Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer im Beisein von MCI-Rektor Andreas Altmann überreicht wurde.

Preis für Forschung und Innovation am MCI

Zwei PreisträgerInnen des Management Centers Innsbruck

Zum ersten Mal vergibt die Stadt Innsbruck für Forschungsarbeiten am Management Center Innsbruck (MCI) den „Preis der Landeshauptstadt Innsbruck für Forschung und Innovation am MCI“. Die Verleihung der Auszeichnung an Dr. Gabriela Leiß, MBA und Dr. Michael Meister, MSc nahm Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer am 16. November im Beisein von MCI-Rektor Dr. Andreas Altmann im Rahmen eines Festaktes im Bürgersaal vor.

„Mit diesem Preis erhalten nun auch exzellente Arbeiten der Bildungseinrichtung MCI ihre verdiente Würdigung“, betonte Bürgermeisterin Oppitz-Plörer: „Wir investieren damit in Forschung, Entwicklung und Innovation und machen diese Leistungen öffentlich sichtbar. Innsbruck gilt als Universitäts- und Bildungsstadt sowie als Stadt der Wissenschaften und festigt damit ihren guten Ruf noch weiter“.

Die PreisträgerInnen 2017

Die beiden PreisträgerInnen vom Management Center Innsbruck erhielten die Auszeichnung für folgende Forschungsarbeiten:

  • FH-Prof. Dr. Gabriela Leiß, MBA: „Den intergenerativen Nachfolgeprozess von Familienunternehmen erfolgreich gestalten“
  • Dr. techn. Michael Meister, MSc: „Integrating hydrodynamics and biokinetics in wastewater treatment modelling by using smoothed particle hydrodynamics“ (Entwicklung eines Modells für Kläranlagen, in dem hydrodynamische und biologische Prozesse simuliert werden)

Ausschreibung und Vergabe

Der „Preis der Landeshauptstadt Innsbruck für Forschung und Innovation am Management Center Innsbruck“ wird 2017 erstmalig verliehen. Das MCI führt die jährliche Ausschreibung durch und schlägt die PreisträgerInnen vor. Die Stadt Innsbruck stellt das Preisgeld von 5.000 Euro zur Verfügung. Der Stadtsenat beschließt die Vergabe des Preises bzw. der Preise an diejenige/n Person/en, die der Stadtgemeinde Innsbruck vom MCI jährlich bekannt gegeben werden.

Antragsberechtigt sind Angehörige des Forschungs- und Lehrpersonals am MCI, die entweder das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder deren Doktorat bzw. Habilitation nicht länger als fünf Jahre zurückliegt. Weitere Informationen unter www.innsbruck.gv.at (Bildung/Kultur > Preise/Stipendien).