Logo Innsbruck informiert
Ein Spaziergang führt am Freitag, 7. Juni, auf den Spuren der Migration durch St. Nikolaus.
Ein Spaziergang führt am Freitag, 7. Juni, auf den Spuren der Migration durch St. Nikolaus.

Spaziergang auf den Spuren der Migration

Rundgang am Freitag, 7. Juni, in St. Nikolaus

Die Geschichte der Arbeitsmigration zwischen 1960 und 1990 wird auf verschiedenen Rundgängen lebendig, zu denen die Stadt Innsbruck einlädt. Am Freitag, 7. Juni, führt der Spaziergang durch St. Nikolaus und informiert über die Entstehung der Anwerbeabkommen, den Zugang zum Wohnraum und erste Geschäftsgründungen durch MigrantInnen. Die TeilnehmerInnen bekommen zudem einen Einblick in die damaligen Wohnverhältnisse.

Mit den Stadtspaziergängen lädt die Stadt Innsbruck ein, sich an die Zeit des Wirtschaftsaufschwungs und der Arbeitsmigration zu erinnern und sie als Teil unserer gemeinsamen Geschichte wahrzunehmen. Für die Durchführung zeichnet das Zentrum für MigrantInnen in Tirol (ZeMiT) verantwortlich. Treffpunkt ist um 15.00 Uhr im Waltherpark.

Kontakt und weitere Informationen

Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten:

Stadtmagistrat Innsbruck

Stadtplanung, Stadtentwicklung und Integration

Telefon: +43 512 5360 DW 5190 oder 5191

E-Mail: nicola.koefler@magibk.at