Logo Innsbruck informiert

Themen des Stadtsenats vom 07. Juni

• Steinbruchkurve erhält Steinschlagschutz • Zwei neue Gastgärten beleben die Stadt • Verlängerte Spielzeiten für 56. Bataillonsfest in Arzl • Grundüberlassung für Frauenlauf • ISD-Jugendzentrum Pradl übersiedelt
 

Steinbruchkurve erhält Steinschlagschutz

Der Steinbruch in Hötting ist besonders bei KlettererInnen ein beliebtes Ausflugsziel. Die Wand, die aus Höttinger Brekzie besteht, stellt allerdings eine potentielle Steinschlaggefahr für die teils direkt darunter verlaufende Straße dar. Um diese Gefahr im Bereich der Straße durch eine Felsvernetzung einzudämmen, ist eine Dienstbarkeit auf einem Privatgrundstück notwendig. Dafür sprach sich der Stadtsenat heute einstimmig aus.

 

Zwei neue Gastgärten beleben die Stadt

In den Viaduktbögen - genauer vor Bogen 47 und Bogen 63 – werden zwei neue Gastgärten errichtet. „Besonders in den Sommermonaten genießen die Menschen die Möglichkeit, sich im Freien aufzuhalten. Es gibt bereits eine Vielzahl an unterschiedlichen Gastgärten in Innsbruck, mit den zwei neuesten Bewilligungen wird das Angebot ausgebaut“, erklärt Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer. Sowohl das Café „Brennpunkt coffee competence“ als auch das Restaurant „Due Sicilie“ dürfen ab sofort zwischen 08:00 und 23:00 Uhr vor dem Lokal auf öffentlichem Grund einen Gastgarten betreiben. Im Zeitraum von 01. Dezember bis 31. Jänner sind die Freiflächen zu räumen.

Der Stadtsenat stimmte geschlossen für die Bewilligung der beiden Gastgärten.

 

Verlängerte Spielzeiten für 56. Bataillonsfest in Arzl

Am 10. und 11. Juni findet am Vorplatz des Mehrzwecksaals in Arzl das 56. Bataillonsfest der Speckbacher Schützenkompanie Innsbruck/Arzl statt. Grundsätzlich ist es im Stadtgebiet erlaubt, bis 22:00 Uhr Musik außerhalb von geschlossenen Räumen zu spielen. Der Stadtsenat erteilt den VeranstalterInnen des Bataillonsfests eine Ausnahmegenehmigung. Dieser erlaubt die Beschallung im Festzelt am Vorplatz des Mehrzwecksaales in Arzl am Schusterbergweg bis Mitternacht. Der Stadtsenat sprach sich einstimmig für die Sondergenehmigung aus.

 

Grundüberlassung für Frauenlauf

Am 01. Juli findet der traditionelle Frauenlauf statt. Mehrere Tausend sportliche Damen nehmen jedes Jahr daran teil. Veranstaltet wird die Aktion vom Verein Club Laufwerkstatt, dem die Stadt am Veranstaltungstag Grundflächen kostenlos überlässt. Dort werden eine Bühne, eine Verpflegungsstation sowie ein Luftbogen aufgestellt. Die Stadt übernimmt zudem die Reinigung der Flächen nach Ende der Veranstaltung.

Die Mitglieder des Stadtsenats stimmten ohne Gegenstimme für die kostenlosen Grundüberlassungen am Veranstaltungstag.

 

ISD-Jugendzentrum Pradl übersiedelt

Das ISD-Jugendzentrum Pradl erhält in der Langstraße eine neue Heimat. „Der derzeitige Standort am Pradler Platz 6a-c war nicht optimal, ein Ersatz in der Langstraße 16 bietet sich an“, erklärt Vizebürgermeister Christoph Kaufmann. Eine Informationsveranstaltung mit den AnrainerInnen fand bereits statt. Dabei konnte eine mehrheitliche Zustimmung für die Eröffnung des neuen Standortes des Jugendzentrums erzielt werden. Gemeinsam mit den AnrainerInnen und den MieterInnen der Wohnanlage in der Langstraße wurden Bedingungen für den Betrieb des Jugendzentrums erarbeitet und vereinbart.

Das Jugendzentrum Pradl wird an fünf Tagen der Woche, von jeweils 16:00 bis 20:00 Uhr, geöffnet sein. Um den Austausch zwischen dem Jugendzentrum und den AnrainerInnen auch in Zukunft zu fördern sowie Wünsche und Anregungen effizient umsetzen zu können, wird ein AnrainerInnenrat installiert.

Die um rund 20 Quadratmeter größeren Räumlichkeiten befinden sich direkt an der neuen Straßen- und Regionalbahntrasse und sind dadurch gut erreichbar. Die notwendigen Adaptierungsarbeiten kosten rund 140.000 Euro, die durch einen höheren Mietzins über zehn Jahre gedeckt werden.

Der Stadtsenat sprach sich einstimmig für die Übersiedlung des Jugendzentrums aus und befürwortet die vorgeschlagene Finanzierungsmethode des Umbaus. (DH)

Ältere Stadtsenatsartikel anzeigen: